news_erzberg
Erzberg-Rodeo
news_bspa_ok
Mobiler Spionage-Schutz
Mobiler Spionage-Schutz
Mobiler Spionage-Schutz
Mobiler Spionage-Schutz
news_spital
„Die Spital“ 2013
Erzberg-Rodeo
Start frei für das innovative Zeitmessungssystem des Erzberg-Rodeos

Es ist der Klassiker unter den Enduro-Fans – das Erzberg Rodeo, ein weltweit einzigartiges Motorrad Extreme Enduro-Rennen, das enorme Anforderungen an Fahrer, Material und Technik stellt. Ziel des Rennens ist es, innerhalb eines strengen Zeitlimits von 4 Stunden eine Reihe von Checkpoints anzufahren, die über den ganzen Erzberg verteilt sind. Die Strecke wird von Checkpoint zu Checkpoint schwieriger, das endgültige Ziel erreicht nur eine Handvoll der 500 gestarteten Fahrer.

Für das 20. Erzberg-Rodeo 2014 wurde nun Trading & Consulting HPC GmbH damit beauftragt, erstmals ein elektronisches Zeitmessungssystem zu entwickeln. Bisher musste die Zeit händisch gemessen werden, da herkömmliche Systeme den extremen Bedingungen, wie Wetterkapriolen von Schnee bis Schlamm und Staub, schwierige Netzabdeckung, hoher Eisengehalt und sensible Elektronik, nicht Stand hielten. Der Attraktivität des Renn-Klassikers tat dies bislang keinen Abbruch, aber mit der Live-Übertragung des Erzberg-Rodeos auf Servus-TV musste nun eine Lösung gefunden werden, sämtliche Zeiten zuverlässig messen und in Echtzeit an den Fernsehsender übertragen zu können.

Trading & Consulting HPC GmbH entwickelte nun ein innovatives Zeitmessungssystem für das Erzberg-Rodeo. Jeder Checkpoint wird mit einem besonders robusten und wetterfesten RFID Scanner ausgestattet, der die Daten an einen eigens programmierten Serverteil übermittelt. Dieser wertet alle eingehenden Daten aus, bereitet sie TV-gerecht auf und übermittelt sie in Echtzeit an den TV-Sender. Am Ende des Rennens ermittelt der Server das endgültige Ergebnis. Die Scanner an den Checkpoints wurden individuell programmiert, sodass sie eine einfache Bedienoberfläche bieten und die gescannten Daten (Fahrer / Zeit / Checkpoint) auch bei Netzausfall oder Absturz des Scanners speichern. Zusätzlich wurde in das Zeitmessungssystem eine Betrugserkennung integriert sowie die Möglichkeit manuell einzugreifen bzw. zu übersteuern, falls die Natur wider Erwarten doch einmal stärker sein sollte als das neue System von Trading & Consulting HPC GmbH.
Teilnehmerverwaltung neu – Rescue
Individualsoftware für die Bundessportakademien

Im Auftrag des Bundesministerium für Wirtschaft, Forschung und Wissenschaft (ehemals BMUKK, Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur) entwickelte das Entwicklerteam von hpc eine Individualsoftware, die an vier Standorten der Bundessportakademien genutzt werden soll. Ziel ist eine Vereinheitlichung der Systemlandschaft und eine Effizienzsteigerung in der Bearbeitung des Tagesgeschäfts. Ausgehend von einer Situationsanalyse und einer Anforderungserhebung, wurde in enger Abstimmung mit dem Auftraggeber der erste Teil des mehrphasigen Projekts fertiggestellt und abgenommen.
Entsprechend der Kundenbedürfnisse und dem Qualitätsanspruch von hpc, wurde, neben der erhobenen System-Anforderungen, auch ein reibungsfreier, standortübergreifender Geschäftsprozess modelliert, der den Arbeitsalltag optimieren und erleichtern soll.
Den ehemals autokratischen Standorten der Bundessportakademien bietet die Software von hpc eine individuelle Möglichkeit, enger zusammenzuarbeiten und den Wissenstransfer bzw. Wissenserhalt ohne Um- oder Mehrwege sicherzustellen.

Wir freuen uns jetzt schon auf die kommenden Projekt-Phasen!
negotiation factory
NF TOOLBOX

hpc entwickelt (mit Kooperationspartnern) die einzigartige Web-App für ergebnisorientierte Verhandlungsführung


hpc consulting entwickelte in Kooperation mit der Wiener Schule der Verhandlungsführung, eine einzigartige Verhandlungssoftware – die NF TOOLBOX. Diese bietet als Web-App nicht nur Vorteile hinsichtlich der Mobilität und Verfügbarkeit der Software, sondern auch betreffend der organisatorischen Verankerung von bewährten Best Practice Verhandlungsmethoden. Basis der Tools und Methoden, die alle 3 Ebenen (inhaltlich, menschlich und prozess-seitig) professionell adressiert, sind beispielsweise die Verhandlungsführung nach dem Harvard Konzept, aber auch das Process Communication Model® (nähere Information hierzu unter: www.negotiationfactory.com )
Die NF TOOLBOX bietet Single-, wie Enterprise-Usern eine neue Form der Vorbereitung auf sensible und erfolgsentscheidende Verhandlungen bei der sowohl die Verhandlungspartner und die Beziehung zu ihnen, als auch der Lerneffekt durch die kontinuierliche Verbesserung der Verhandlungsführung, berücksichtigt wird. Regelmäßige NF Tool Application Sessions helfen Usern die NF Toolbox rasch in das eigene Repertoire aufzunehmen.

Die Realisierung einer vernetzten, interaktiven Zusammenarbeit war uns dabei besonders wichtig – die Nutzung von Synergieeffekten bei der Wissensverteilung ist wesentlich für den Erfolg als Team!

Für Fragen und Antworten schreiben Sie uns einfach unter office@negotiationfactory.com.

Sind Sie interessiert an einer konstenfreien 30-tägigen Testlizenz klicken Sie bitte hier:
TESTLIZENZ Formular.
Mobiler Spionage-Schutz
Immer häufiger werden Smartphones und Tablet-Computer auch in Unternehmen genutzt. iPhone & Co. wurden aber für den Privatgebrauch entwickelt, nicht für die Nutzung mit sensiblen Unternehmensdaten. Die Unternehmen müssen diese Geräte deshalb erst einmal sicher machen. Nun hat der Münchner Software-Entwickler virtual solution mit SecurePIM als weltweit erster Anbieter eine hochsichere Verschlüsselungs-Lösung für iPhone und iPad auf den Markt gebracht. Trading & Consulting H.P.C. GbmH ist direkter Vertriebspartner und bietet SecurePIM nun auch in Österrreich an.

Die NSA-Affäre hat auch dem letzten Optimisten deutlich gemacht: es ist nicht nur theoretisch möglich, auf jede elektronische Kommunikation zuzugreifen, es passiert. Hinzu kommt: die Renditen durch Industriespionage sind astronomisch. Das lockt weltweit Kriminelle an, sensible Unternehmensdaten abzugreifen. Spionage ist immer eine theoretische Bedrohung – bis etwas passiert“, erklärt Dr. Raoul-Thomas Herborg, Geschäftsführer des Münchner Software-Unternehmens „virtual solution“. „Immer wieder finden Manager Gründe, warum das eigene Unternehmen nicht von der Problematik betroffen ist.“ Ein Fehler, denn die Liste konkreter Beispiele ist lang: Vom schwäbischen Mittelständler, der sein Produkt auf einer Messe beim asiatischen Hersteller zum halben Preis entdeckt bis hin zu Fällen gezielten Datendiebstahls, die Unternehmen in existenzielle Krisen gestürzt haben.

Als weltweit erster Anbieter hat virtual solution deshalb mit SecurePIM eine hochsichere Business-Lösung auf den Markt gebracht: ein „Personal Information Manager“-Komplettpaket für iPhone und iPad. SecurePIM wird als App zur Verfügung gestellt und kann entsprechend unkompliziert installiert werden. Über diese eine App greifen die Nutzer zentral auf alle Firmen-Emails, Kontakte, Kalender und Dokumente zu. Dabei erfüllt die Anwendung die höchsten Sicherheits-Anforderungen und ist genauso einfach und intuitiv zu bedienen, wie es Anwender von Apple-Anwendungen gewohnt sind. „Unternehmen erhalten mit SecurePIM endlich Kontrolle über geschäftliche Daten auf mobilen Endgeräten“, erläutert Herborg. „Damit wird der Einsatz von iPhones und iPads im Business überhaupt erst möglich.“

Höchste Sicherheit

SecurePIM legt alle geschäftlichen Informationen innerhalb eines streng abgeschirmten, geschützten Bereichs auf dem mobilen Gerät ab. Emails werden zusätzlich über den sicheren S/MIME-Standard verschlüsselt. Sensible Business-Daten sind somit umfassend geschützt und von privaten Informationen getrennt. Über das Mobile-Application-Management-Portal erhält das Unternehmen zudem die volle Kontrolle über die Geschäftsdaten auf dem mobilen Gerät: Darüber kann die IT-Abteilung die App zentral auf allen mobilen Geräten der Benutzer konfigurieren und verwalten. Im Ernstfall lassen sich damit auch alle Unternehmensdaten, die in SecurePIM abgelegt sind, unverzüglich sperren. Die privaten Daten des Geräts bleiben davon unberührt.

Für die Authentifizierung und Entschlüsselung stellt virtual solution unterschiedliche Verfahren bereit, die das Unternehmen je nach den Sicherheitsanforderungen der jeweiligen Nutzergruppe festlegen kann. Dies reicht von Softzertifikaten innerhalb des geschützten Bereichs bis hin zur Nutzung von Smartcards für höchste Sicherheitsanforderungen. Damit ist nach heutigem Stand der Technik auch bei gezieltem Diebstahl kein Datenzugriff auf dem Gerät möglich.

Einfache Integration ins Unternehmen

Ein weiterer Vorteil von SecurePIM: Die Einführung in ein Unternehmen ist ebenso unkompliziert wie die Nutzung. Die Integration in bestehende IT-Infrastrukturen ist mit geringem Aufwand möglich; SecurePIM kann direkt mit dem Microsoft Exchange Server verbunden werden. Außerdem erlaubt die Lösung den Dokumentenzugriff auf Microsoft SharePoint oder OpenText und kann auf Wunsch in vorhandene Public-Key-Infrastrukturen (PKI) integriert werden.

„Mit SecurePIM schaffen Unternehmen auf mobilen Geräten einen hochsicheren Bereich für wichtige Firmendaten und schützen ihr wertvolles Kapital zuverlässig vor unbefugtem Zugriff“, resümiert Raoul-Thomas Herborg. „So machen wir Apple-Geräte sicher für die Nutzung im Business – und Mitarbeitern weltweit eine große Freude!“

Über virtual solution

Die virtual solution AG zählt zu den führenden Software-Spezialisten bei der Konzeption, Entwicklung und Integration geschäftlicher IT-Anwendungen. Das Portfolio des Münchner Softwareunternehmens umfasst mobile Unternehmensanwendungen sowie individuelle Anwendungen für komplexe Geschäftsprozesse. Kernkompetenzen sind v.a. die Erfüllung höchster Sicherheitsanforderungen, eine hervorragende Usability und die einfache Integration der Lösungen in bestehende IT-Landschaften.

Seit 1996 steht virtual solution für Qualität „Made in Germany“. Seither wurden in über 100 Projekten innovative IT-Lösungen für namhafte deutsche und internationale Unternehmen entwickelt.

Für weitere Informationen
besuchen Sie www.securepim.com,
lesen Sie das Whitepaper (PDF) oder den Flyer (PDF)
oder besuchen sie uns auf der CeBIT: SecurePIM im Security Plaza, Halle 12 Stand C51


Pressekontakt:
DI Peter MAY
Tel.: +43 (0) 664 224 21 70
peter.may@hpc.at
Trading & Consulting HPC auf der Fachmesse E-Health und KIS - Trends - "ELGA-Anwendungsbeispiele"
Nach einer erfolgreichen Präsentation auf „Die Spital-2013“, werden wir auch auf der Fachmesse .-Health und KIS - Trends - ELGA-Anwendungsbeispiele am 27.11.2013 in Wien, zu finden sein. Nähere Informationen finden Sie hier
Erfolgreiche Präsentation auf „Die Spital-2013“
In den Spitälern der Zukunft wird IT eine immer bedeutendere Rolle spielen. Vor allem in Hinblick auf den Transfer und die Bereitstellung von Patientendaten (ELGA), auch mobile Endgeräte betreffend, ist in den nächsten Jahren mit einer kleinen Revolution zu rechnen. Vor diesem Hintergrund hat sich Trading & Consulting HPC GmbH auf der österreichischen Fachmesse für das Gesundheits- und Pflegewesen präsentiert - als profunder IT-Experte und erfahrener Manager großer und komplexer Projekte im öffentlichen Bereich. In zahlreichen interessanten Gesprächen mit vielen Entscheidungsträgern konnten wir unsere Kompetenz und unsere Erfahrung darlegen, sodass wir ein höchst positives Resümee hinsichtlich unserer Präsenz auf der österreichischen Fachmesse für Gesundheitswesen ziehen können. Nähere Informationen finden Sie hier.
Aus UC4 wird Automic - zukünftig firmiert der international erfolgreiche Spezialist für Business-Automation als "Automic Software GmbH"
Enterprise Job Scheduling-Lösung für all Ihre Automatisierungsbedürfnisse
Automic ist die weltweit umfassendste Plattform zur Business-Automation. Wir helfen über 2.500 Unternehmen – vom Start-Up bis zum Weltkonzern – mit ihrem Geschäft zu wachsen. Sie können sich auf Innovationen konzentrieren, weil wir den Stress aus dem Alltag nehmen. Durch die Automatisierung jedes Aspekts ihres Geschäftes beseitigen wir Fehler, gewährleisten Compliance, reduzieren Kosten und den Aufwand für Wartungsservices. Gleichzeitig stellen wir der Unternehmensleitung ein vollständiges Dashboard zur Verfügung. 2012 wurde die 1985 in Österreich gegründete Automic von der Carlyle Group für 270 Mio. US-Dollar an EQT, die führende Private-Equity-Gruppe in Nordeuropa, verkauft.

Automic – unser Angebot
Seit 2007 ist hpc Partner von Automic. Unsere bestens ausgebildeten Mitarbeiter und die direkte Zusammenarbeit mit den Spezialisten von Automic in Consultingprojekten, garantieren Ihnen kompetente Beratung und optimalen Service in allen Projektbereichen – von der Implementierung bis zu Versions Updates.

Wir freuen uns auf Ihre Anfragen unter info@hpc.at